Die Geschichte der Hosenträger

rot blaue Hosentrager1736 werden Hosenträger zum ersten Mal in Büchern erwähnt. Dieses Männeraccessoire hat seinen Nutzen fast 3 Jahrhunderte lang bewiesen. Früher wurden die Hosenträger noch als praktisches Accessoire gesehen, durch das einem die Hose nicht von der Hüfte rutschte. Meistens wurden die Hosenträger verdeckt durch ein Jacket oder eine Weste getragen. Heutzutage jedoch zählen Hosenträger zu den modischen Männeraccessoires, mit denen Sie sich, als modebewusster Mann sehen lassen können. Tragen Sie einen Smoking sollten Sie sowieso nicht auf ein Paar Hosenträger verzichten.

Eine Reise durch die Vergangenheit:

1736 Benjamin Franklin

Benjamin Franklin, der Mann der im Laufe seines Lebens viele sinnvolle und weniger sinnvolle Dinge erfunden hat, geht als erster Mann, der Hosenträger trug, in die Geschichte ein. Er gründete die erste freiwillige Feuerwehr in Philadelphia und forderte die Feuerwehrmänner auf um rote Hosenträger als Teil der Uniform zu tragen. Übrigens besteht diese Tradition heutzutage noch immer.

1792 Französische Revolution

1792, während der französischen Revolution wollten die Bürger der Unterschicht durch das Tragen bestimmter Kleidung auffallen. Die wichtigste revolutionäre Gruppierung wurde deswegen auch Sans- Culottes genannt. Culotte bedeutet Kniehose. Die Mitglieder der Sans- Culotte trugen anstelle der Kniehosen, lange Hosen mit Hosenträgern. So wurden Hosenträger auch unter der breiten Masse bekannt und von vielen Männern getragen. Die Industrie richtete sich deswegen auch auf die Produktion von Hosenträgern. Dabei wurde geschaut welche Möglichkeiten bestonden, um die Qualität zu verbessern und welche Materialien für die Herstellung von Hosenträgern eingesetzt werden konnten. Auch verschiedene Befestigungsmöglichkeiten an der Hose wurden ausprobiert.

1800 Napoleon

Napoleon Schal

Auch in der französischen Oberschicht waren große Liebhaber von Hosenträgern zu finden. Dabei wurden sie inspiriert durch Napoleon, der seine Hosenträger aus hochwertigen Stoffen mit einem Muster aus Bienen fertigen ließ. Die Bienen verweisen auf seine korsische Herkunft. Napoleon sorgte auch dafür, dass seine Soldaten ein Halstuch trugen, das auf eine ganz besondere Art und Weise gebunden wurde. Dies wird als Vorläufer der Krawatte gesehen.

Abbildung: Hier tragt Napoleon keine Hosenträger. Jedoch ist hier das oben genannte Halstuch als Vorläufer der Krawatte gut sichtbar. Quelle: http://thinkandgro.com/?tag=napoleon-bonaparte

1820 Albert Thurston

1820 eröffnete der bekannte Albert Thurston sein erstes Hosenträger Fachgeschäft in London. Die Hosen aus dieser Epoche waren mit einem hohen Taillenband versehen. Dadurch war das Tragen eines Gürtels sehr unangenehm. Schon damals sah Albert Thurston eine Marktlücke. Er fertigte Hosenträger, um seine Kunden vom Tragen unangenehmen Gürtel zu befreien. Heutzutage werden die britischen Albert Thurston Hosenträger noch immer durch die Elite getragen. Alberts Thurston's Kunden sind zu finden im Königshaus, Präsidenten oder unter berühmten Filmstars.

1871 Erstes Patent

Eines der ersten Patente für Hosenträger wurde Im Jahre 1871 durch Samuel Clemens, besser bekannt als Mark Twain, angefragt. Das Patent wurde für ‘verstellbare und abnehmbare Bänder für Kleidung’ ausgestellt. Diese Bänder konnten sowohl an Hosen, Korsetts oder Unterhosen befestigt werden.

1893 Sommer in London

Der Sommer 1893 in London war so heiss, dass viele Büromitarbeiter Ihre Jacken und Westen auszogen. Somit wurden die, damals verborgen getragenen, Hosenträger sichtbar. Da Hosenträger in dieser Zeit mit der Arbeiterklasse assoziiert wurden und man dies als Büromitarbeiter nicht wollte, ließen die Männer Ihre Hosenträger doch lieber im Schrank hängen.

1894 Clip Verschluss aus Metall

1894 wurde der Clipverschluss aus metall erfunden. Dadurch war das Befestigen der Hosenträger an einer Hose viel einfacher und flexibel. Knöpfe und Lederschlaufen waren nicht mehr nötig. Meistens hatten diese Clips einen Rand mit kleinen Zacken, wodurch der Bunde der Hose bei häufigem Tragen beschädigt wurde.

1900 Hosen mit einem niedrigen Hosenbund

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren Hosen mit hohem Hosenbund nicht mehr gefragt. Da Hosen mit niedrigem Hosenbund auch mit Gürtel getragen wurden, wurde die Nachfrage nach Hosenträgern auch immer kleiner. Dies bedeutete jedoch nicht, dass diese aus der Modewelt verschwanden. Schauspieler wie Humphrey Bogart oder Ralph Richardson trugen in Ihren Filmen noch stets die geliebten Hosenträger. Richardson war ein so großer Liebhaber, dass er sich zu Beginn des zweiten Weltkrieges noch schnell sechs Paar Hosenträger fertigen ließ.

1960 Britische skinheads

Als Teil des Arbeiterklasse Outfits trugen die britischen skinheads Hosenträger zu hellblauen Jeans. Dies war damals nicht sehr praktisch, da der Jeansstoff zu dick für die Clips war. Auch im Film ‘ A clockwork orange’ trägt Alex DeLarge (Malcol MadDowell), als einer der bekanntesten Hooligans der Popkultur, Hosenträger.

1980 Wall Street

1980 fanden die Hosenträger ihren Einzug bei den Herren der Wall Street. Wer dazugehören wollte, trug damals Hosenträger. Versteckt unter einem Jacket oder sichtbar war egal. Das wichtigste war die Wahl der richtigen Hosenträger. Dies mussten aus hochwertigen Materialien, wie Seide, Canvas oder gewebter Baumwolle gefertigt sein. Michael Douglas ist im Film Wall Street übrigens fast nicht ohne Hosenträger zu sehen.

1987 Larry King

In Larry Kings erster Sendung ist er bereits mit seinem Markenzeichen, einem Paar Hosenträger, zu sehen. Der Amerikaner trug Hosenträger zunächst nur aus einem praktischen Grund. Durch ein paar Herzoperationen hatte King unzählige Kilos verloren und musste seinen Hosen an ihrem Platz gehalten werden. Man sagt, dass Larry King ca. 150 Paar Hosenträger in seinem Schrank hängen hat.

1990 bis heute

In den 90er Jahren waren Hosenträger in der Modewelt beinah nicht mehr zu finden. Dennoch fanden Hosenträger Ihr Comeback. Dies haben wir u.a. zu danken an Fonzworth Bentley, dem amerikanischen Hip Hop Icon. Er sorgte für ein Comeback weit über die Grenzen Amerikas hinaus. Heutzutage werden Hosenträger vom modebewussten Mann getragen und sind diese auch in den bekanntesten Modezeitschriften und auf dem Catwalk zu finden. Zudem werden Hosenträger heutzutage in allen Farben gefertigt. Egal ob Sie auffallende Farben und dezente Farbtöne bevorzugen. Von weißen Hosenträgern über blaue, grüne, orangene oder rote Hosenträger bis hin zu schwarzen Hosenträgern. Für jeden ist etwas dabei. Sie haben die Wahl.

Quellennachweis:
Internet:
janstroop.nl/artikelen/Bretels2.shtml time.com/
time/nation/article/0,8599,2037331,00.html
cadandthedandy.co.uk/wardrobe/the-history-of-braces-part-1/
albertthurston.com

Schnelle Lieferung
Nicht zufrieden? 30 Tage Rückgabegarantie
Seit 2004 Ihr zuverlässiger Partner in großen Stückzahlen

Sicher online bezahlen

×